om12 - 4.0

openmind #om12
Try. Something. New.

Referenten
Antje Schrupp
Programm
Tag Tag 1 - 2012-09-22
Raum Raum 1
Beginn 11:30
Dauer 01:00
Info
ID 153
Track Gender
Sprache der Veranstaltung deutsch
Feedback

Geschlechterdifferenz und Politik

Muss die Geschlechterdifferenz aus der Politik eliminiert werden? Viele halten das für wünschenswert – Stichwort Postgender oder Equalismus. Viele radikalere Feministinnen sehen jedoch in der Propagierung der „Gleichheit“ der Geschlechter vor allem den Versuch, Frauen in ein männerzentriertes Politikverständnis einzubinden und grundsätzliche Kritik daran zu verhindern. Ihre Sichtweise stößt heute vor allem bei Jüngeren, die schon ganz unter dem Vorzeichen der „Gleichberechtigung“ aufgewachsen sind, auf Unverständnis. Antje Schrupp erklärt, warum das „Problem“ der Geschlechterdifferenz nicht nur in einer unterschiedlichen Sozialisierung von Frauen* und Männern* liegt, sondern viel tiefer geht, und warum sie die bewusste Reflektion des eigenen Frauseins gerade im Bereich des Politischen nach wie vor für wichtig hält. Und was das für Männer bedeutet, die gemeinsam mit Frauen Politik machen möchten.

Muss die Geschlechterdifferenz aus der Politik eliminiert werden? Viele halten das für wünschenswert – Stichwort Postgender oder Equalismus. Viele radikalere Feministinnen sehen jedoch in der Propagierung der „Gleichheit“ der Geschlechter vor allem den Versuch, Frauen in ein männerzentriertes Politikverständnis einzubinden und grundsätzliche Kritik daran zu verhindern. Ihre Sichtweise stößt heute vor allem bei Jüngeren, die schon ganz unter dem Vorzeichen der „Gleichberechtigung“ aufgewachsen sind, auf Unverständnis. Antje Schrupp erklärt, warum das „Problem“ der Geschlechterdifferenz nicht nur in einer unterschiedlichen Sozialisierung von Frauen* und Männern* liegt, sondern viel tiefer geht, und warum sie die bewusste Reflektion des eigenen Frauseins gerade im Bereich des Politischen nach wie vor für wichtig hält. Und was das für Männer bedeutet, die gemeinsam mit Frauen Politik machen möchten.